Arbeitsmaterialien.

Ihr arbeitet mit selbst entwickelten Arbeitsmaterialien?

mw: Die eigenen Arbeitsmaterialien haben ihre Wurzel im Alltag. Wir versuchen in unseren Mandaten mit Bildern, Metaphern und über die Kommunikation Situationen und Entwicklungen zu ermöglichen. Die Materialien helfen uns dabei, Themen so anzugehen, dass sie nicht werten, einschränken oder blockieren, sondern sich schon über die Diskussion Möglichkeiten von Veränderungen auftun. Die Dauerbrenner-Karten unterstützen Menschen komplexe Situationen von unterschiedlichen Seiten her zu beleuchten und Wege zu finden, die den einzelnen Menschen, wie auch dem Auftrag gerecht werden. Oder die LiSki-Karten setzen wir ein, wenn wir Diskussionen anregen möchten, die zu einer gemeinsamen Sprache als Basis für jede Zusammenarbeit führen.

ew: Es ist hilfreich, wenn Menschen erzählen was ihnen wichtig ist oder was sie benötigen, um gut arbeiten zu können. Durch Geschichten erfahren Menschen wie unterschiedlich wir funktionieren. Nicht Widerstand, sondern die Suche nach Lösungen die für alle umsetzbar sind, bringt ein Team weiter. Standortbestimmungen wie unser LiS-Panorama zeigt Werte und Haltungen auf die unser Handeln beeinflussen.

mw:  Wir machen die Erfahrung, dass der Einsatz der Hilfsmittel AHA-Erlebnisse ermöglicht und gleichzeitig auch lustvolle Momente auslöst. In diesem Moment kann ein neues oder anderes Verständnis zu den Kolleginnen und Kollegen entstehen - und darauf aufbauend neue Vorgehensweisen diskutiert werden .

ew: und es macht den Leuten Spass!


Zurück zu den Fragen...




© 2016 Land in Sicht GmbH  |  Kundenstimmen  |  FAQ  | Produkte  | Impressum  |  AGB  |  G+

„Und es macht den Leuten Spass.“

© 2012 Land in Sicht GmbH